Skip to main content

hund stubenrein bekommenHund stubenrein bekommen? Wenn ein kleiner Welpe einzieht, dann ist es klar, dass dieser noch nicht stubenrein ist. Doch auch wenn man einem älteren Hund, gerade aus schlechter Haltung, Notvermittlung oder dem Tierheim ein neues Zuhause bietet, kann es vorkommen, dass der Vierbeiner sein tägliches Geschäft nicht unter Kontrolle hat. In den meisten Fällen hat dies jedoch keine krankheitsbedingte Ursache – der Vierbeiner hat es lediglich nie gelernt. Dabei ist es so einfach, den Hund stubenrein zu bekommen. Konsequentes Training, viel Liebe und eine gehörige Portion Geduld in der Hundeerziehung und stubenrein ist kein unerreichbares Ziel mehr. Es gibt viele Methoden den Hund stubenrein zu bekommen, doch sollte man auf keinen Fall die im Volksmund verbreitete Art des „Hund mit der Schnauze in sein Geschäft einreiben“ verwenden, denn dadurch verstört man den Vierbeiner nur und erreicht meist das Gegenteil. Man merkt gerade in der Welpenerziehung dass das Stubenrein bekommen ganz einfach geht, denn jedem Hund ist es eher unangenehm, wenn ihm ein Missgeschick passiert.

 

Den Hund stubenrein bekommen – was sind die wichtigsten Schritte

 

stubenrein erziehen Bei der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das Wichtigste ist natürlich, dass man dem kleinen Hund erst die Zeit gibt, um sich mit der neuen Umgebung vertraut zu machen. Viele entscheiden sich bei der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen nicht nur für das Training im Freien, sondern stellen dem kleinen Neuzugang auch eine Hundetoilette oder ein sogenanntes Pee-Pad zur Verfügung. Besonders bei kleinen Rassen wie Chihuahuas, Shi Tsus oder Yorkshire Terrier erfreut sich diese Methode der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen immer größerer Beliebtheit. Welpenerziehung und das Stubenrein Training gehen somit Hand in Hand.

 

Hat der kleine Hund sein neues Zuhause nun ausgiebig inspiziert, so wird er über kurz oder lang sein Geschäft erledigen müssen. Meist noch bevor man mit dem Vierbeiner in den Garten oder vor die Türe gehen konnte. Die beste und sanfteste Methode der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen ist nun, den Vierbeiner wortlos zu schnappen und vor die Türe oder auf seine Hundetoilette zu setzen. Im besten Fall kann sich der kleine Hund auch sofort ein weiteres Mal lösen. Hat er nun brav Pipi gemacht, so soll man ihn natürlich ordentlich loben. Hunde sprechen beim Loben generell auf eine hohe Stimme gut an.

 

Um den kleinen Hund stubenrein zu bekommen, muss dieser Vorgang natürlich immer und immer wieder fortgeführt werden. Optimal ist es, wenn die Fellnase nun immer so lange im Freien bleibt, bis das nächste Pipi am dafür vorgesehenen Ort verrichtet wurde. Wichtig ist dass man mit der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen unverzüglich beginnt, denn der Hund gewöhnt sich sehr schnell an seine Rituale. Darf er in der ersten Woche zum Beispiel sein Pipi an jedem x-beliebigen Ort verrichten, so kostet es anschließend viel mehr Mühe, ihm diese Angewohnheit wieder auszutreiben. Das bedeutet also keine Schonfrist, mag der Welpe auch noch so jung sein. Gerade das Alter des Hundes kann bei der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen ein großer Vorteil sein, da Hunde bis zu ihrer 20. Woche immens aufnahmefähig sind und rasch lernen. Hundeerziehung zum stubenrein bekommen bedeutet gerade in der Anfangszeit absolutes Monitoring, das heißt, dass der Hund sehr gut beobachtet und überwacht werden muss.

 

 

Auf Grund der hohen Nachfrage haben wir diesen Kurs getestet und wir sind begeistert!
Unser Tipp an alle Anfänger und Jene die noch einiges dazu lernen wollen: DER HUNDE KURS!

Den Hund stubenrein bekommen – wie merke ich, dass mein Hund muss?

 

 

 

 

hundeerziehung stubenreinDie sichersten Momente, in denen der Hund garantiert sein Geschäft verrichten muss sind nach dem Schlafen. Egal ob am Morgen oder nach dem Nickerchen am Nachmittag, die erste Aktion die man im Anschluss an die Ruhephase unternimmt ist, raus in den Garten zu gehen. Nun wartet man solange, bis der Kleine sein Pfützchen gemacht hat und lobt ihn natürlich ausgiebig. Auch nach dem Fressen ist ein Zeitpunkt, an dem die meisten Hunde ihr Gassi verrichten müssen. Etwas schwieriger bei der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen ist während des Spielens. Viele Hunde vergessen beim aufregendem Spielen, dass die Blase drückt, und lassen es dann in der Hitze des Gefechts einfach laufen. Da kommt wieder das Monitoring ins Spiel. Der aufmerksame Hundehalter hat am Verhalten des Welpen schon herausgefunden, wann der Zeitpunkt des Wasserlassens gekommen ist. Viele Hunde trippeln dann besonders aufgeregt oder hektisch hin und her oder springen in eine Ecke etwas abseits des Spielplatzes. Nun muss man schnell reagieren, den Welpen schnappen und ihm vor der Türe oder eben auf dem Pee-Pad sein Geschäft verrichten lassen. Und natürlich – Loben nicht vergessen. Auch wenn am Anfang noch öfter ein sogenanntes Malheur geschieht, der Welpe macht es nicht mit Absicht, also sollte man keinesfalls schimpfen oder in gar bestrafen. Natürlich kann man ein kurzes Kommando-Wort wie „nein“ oder „aus“ verwenden, besser ist es aber, sich nicht lange damit aufzuhalten, sondern den Hund wortlos zu schnappen und vor die Türe zu begleiten. Die Welpenerziehung zum stubenrein bekommen wird garantiert rasch Früchte tragen und der kleine Vierbeiner wird von selbst auf seine Hundetoilette oder zur Türe laufen, wo er sich bemerkbar machen will. (An alle Katzenfreunde: Hier finden Sie tolle Katzen Tipps!)

 

Die wichtigsten Punkte bei der Welpenerziehung zum stubenrein bekommen:

Den Hund stubenrein bekommen, was mache ich in der Nacht?

 

  • Geduld
  • Nicht schimpfen
  • Monitoring
  • Den Hund stets an einen gleichbleibenden Ort zum Pipi-machen bringen (
  • Die Hundetoilette stets am selben Platz belassen

 

 

Zu Beginn hat sich für das Stubenrein-Training ein Schlafplatz bewährt, aus dem der Vierbeiner nicht selbständig heraus kann. Hierdurch verzeichnet man bei der Hundeerziehung zum stubenrein bekommen die wohl schnellsten und raschesten Erfolge. Ein Hund verrichtet sein Geschäft generell nicht an seinem Schlafplatz und macht sich garantiert bemerkbar, wenn die Blase drückt. Das setzt natürlich voraus, dass die Fellnase im selben Zimmer wie Herrchen oder Frauchen schlafen darf, und dass die Hundebesitzer nicht tief und fest schlafen und somit das Winseln und Klagen des Vierbeiners überhören. Hat sich der Welpe nun mitten in der Nacht gemeldet, man hat ihn vor die Türe gesetzt, und er hat sein Geschäft verrichtet, ist wieder loben angesagt. Klappt dies einige Wochen tadellos, kann man den Schlafplatz modifizieren und vorerst neben der Türe ein Pee-Pad richten. Meist gibt der Hund aber ohnehin Laut und Herrchen und Frauchen können ihn nun schnell vor die Türe setzen. Je größer der Welpe wird, um so länger werden auch die Phasen zwischen den einzelnen Entleerungen und der Hund schläft problemlos die Nacht durch, ohne dazwischen raus zu müssen.

 

Auf Grund der hohen Nachfrage haben wir diesen Kurs getestet und wir sind begeistert!
Unser Tipp an alle Anfänger und Jene die noch einiges dazu lernen wollen: DER HUNDE KURS!

Hundeerziehung zum stubenrein bekommen – auch bei älteren Hunden kein Drama

 

hund stuben reinDie Hundeerziehung zum stubenrein bekommen ist bei älteren Hunden meist etwas schwieriger, da diese Hunde meist zuvor nicht richtig trainiert worden sind. Selten passiert älteren, gesunden Hunden nachts ein Missgeschick. Ist das dennoch häufiger der Fall, ist auch hier die Lösung mit einem Schlafplatz aus dem der Hund nicht selbständig heraus kann eine gute Lösung. Denn auch ein älterer Hund beschmutzt nur ungern sein Körbchen und wird sich brav melden.

 

 

 

 

Pinkelt der erwachsene Hund immer wieder in die Wohnung, so gilt es, die Ursache herauszufinden, um den Hund stubenrein zu bekommen. Wenn es nur daran liegt, dass man zu wenig mit dem Hund im Freien war, ist die Lösung einfach, und man verlängert einfach die Spaziergänge und achtet auch konsequent darauf, dass der Hund sein Pipi verrichtet. Auch bei älteren Hunden benötigt es ein gewisses Monitoring um den Hund stubenrein zu bekommen. Wenn es an Tagen passiert, an dem man den Vierbeiner länger als gewohnt alleine gelassen hat, so ist die Lösung einfach. Weiß man, an welchen Tagen man länger von zu Hause weg ist, bittet man eine Vertrauensperson, den Hund kurz zum Gassi zu führen oder bietet dem Vierbeiner im Haus eine Hundetoilette an. Optimal ist auch eine Hundeklappe, durch die der Hund jederzeit in den Garten gelangen kann.

Der ausgewachsene Hund pinkelt ständig in die Wohnung – Tipps um den Hund stubenrein zu bekommen

 

Oft handelt der Vierbeiner aus Trotz oder Unsicherheit. Ist ein älterer Hund neu ins eigene Heim gezogen, ist es wichtig, ihm Vertrauen zu schenken um den Hund stubenrein zu bekommen. Auch ist es wichtig zu überwachen, in welchen Situationen der Vierbeiner ins Haus pinkelt. Sind neue Lebensumstände der mögliche Grund, wie Familienzuwachs oder ein Umzug, so hilft es oft, dem Vierbeiner besonders viel zusätzliche Aufmerksamkeit zu schenken, um den Hund stubenrein zu bekommen.

Auf Grund der hohen Nachfrage haben wir diesen Kurs getestet und wir sind begeistert!
Unser Tipp an alle Anfänger und Jene die noch einiges dazu lernen wollen: DER HUNDE KURS!

 

Gründe warum ein erwachsener Hund ins Haus pinkelt, und wie man den Hund stubenrein bekommen kann

 

Oft kann man den Hund stubenrein bekommen, indem man die Rangordnung im Haus klärt. In seltenen Fällen ist es einfach Frechheit und der Vierbeiner demonstriert so seine Überlegenheit.

 

Hinterlässt der Hund stets an der selben Stelle im Haus seine Pfütze, so kann der animierende Geruch die Ursache sein. Nun muss man lediglich jene Stelle ordentlich reinigen. Dazu verwendet man am besten Essigreiniger und Chlorreiniger, die den Geruch vollständig beseitigen. Auch spezifische Sprays und Mittel aus dem Zooladen helfen hierbei und man kann durch nur wenig Aufwand den Hund stubenrein bekommen.

 

Auch durch eine Krankheit kann es vorkommen, dass der Vierbeiner plötzlich ständig ins Haus macht. Um den Hund stubenrein zu bekommen, hilft hier nur der Besuch eines Tierarztes. Oft liegt es nur an einem kleinen Problem mit der Blase, welches schnell in den Griff zu bekommen ist.

 

Ob großer oder kleiner, alter oder junger Hund, jeder Vierbeiner kann problemlos und schnell stubenrein werden. Nur ist dies nicht alleine der Instinkt des Hundes, auch der verantwortungsvolle Hundehalter trägt dazu bei. Genügend Gassi-Runden, ein sauberes Umfeld und das Erkennen des Verhaltens des geliebten Tieres spielen eine große Rolle bei der Hundeerziehung rund ums kleine „Geschäft“.

 

HIER finden sie Tipps wie Sie Ihren Hund richtig erziehen

Tipps über Hasen und Hasenställe